HALLUX VALGUS OP

40 Prozent Kosten Ersparnis

Wer bezahlt die OP für gesunde Zehen & Füße?

40 Prozent Kosten Ersparnis

  • Häkchen

    PKV: Schnelle Arzttermine – wenig Wartezeit

  • Häkchen

    Leistungen passend zu Ihren Ansprüchen

  • Häkchen

    Kostenloses Angebot anfordern

40 Prozent Kosten Ersparnis

  • Häkchen

    PKV: Schnelle Arzttermine – wenig Wartezeit

  • Häkchen

    Leistungen passend zu Ihren Ansprüchen

  • Häkchen

    Kostenloses Angebot anfordern

AXA Logo
Gothaer Logo
Continentale Logo
Signal Iduna Logo
Barmenia Logo
HanseMerkur Logo
Hallesche Logo
Allianz Logo

Schiefe Zehen adé: Ablauf und Kosten der Hallux valgus OP

Hallux valgus macht vielen Betroffenen das Leben schwer. Mit einer Operation lässt sich die Fußfehlstellung beheben. Die Kosten übernehmen in der Regel die Krankenversicherungen.

Wenn jeder Schritt wehtut, dann ist Hallux valgus ein häufiger Grund. Der sogenannte Ballenzeh macht Betroffenen oftmals zu schaffen. Zum Glück gibt es Möglichkeiten, die Fußfehlstellung mittels OP zu korrigieren. Wir zeigen nachfolgend, wie eine Hallux valgus OP abläuft, welche Kosten dabei entstehen und wann die Krankenversicherung die Operation bezahlt.

Themen dieser Seite im Überblick
    Add a header to begin generating the table of contents

    DIE WICHTIGSTE FRAGE

    Mit welchen Kosten für die Hallux valgus Operation ist zu rechnen?

    In die Berechnung der Kosten einer Ballenzeh-Operation spielen viele Faktoren hinein. Die Gesamtsumme richtet sich nach der Operationsmethode und dem Aufwand, der für die Korrektur erforderlich ist. Ist die Fehlstellung nicht sehr stark ausgeprägt, kommt eine andere Operationstechnik infrage als bei starker Verformung.

    Zudem richtet sich die Höhe der OP-Kosten danach, ob der Eingriff ambulant oder stationär durchgeführt wird und ob auch die anderen Zehen von einer Verformung betroffen sind. Grundsätzlich entstehen bei einer Hallux valgus OP Kosten zwischen 1.500 Euro und 4.000 Euro.

    KOSTENÜBERNAHME

    Tragen die Krankenversicherungen die OP-Kosten?

    Wie teuer eine Hallux valgus Operation ist, hängt außerdem davon ab, ob Betroffene privat oder gesetzlich versichert sind. Gesetzliche Krankenversicherungen (GKV) übernehmen grundsätzlich nur die Kosten einer Behandlung, wenn sie von Ärzten mit Kassenzulassung durchgeführt wurde.

    Privat Versicherte profitieren dagegen von freier Arzt- und Krankenhauswahl und können sich daher für eine Privatklinik entscheiden, was mit höheren Kosten einhergeht.

    Grundsätzlich lässt sich sagen, dass sowohl die GKV als auch die private Krankenversicherung (PKV) die Kosten einer Ballenzeh-Operation bezahlen.

    In der PKV haben Sie jedoch mehr Komfort und ein breiteres Leistungsspektrum, denn die freie Krankenhaus- und Arztwahl sind längst nicht die einzigen Vorteile, von denen Privatpatienten profitieren.

    Burnout

    Je nach Tarif haben Sie Anspruch auf eine Unterbringung in einem Einbettzimmer im Krankenhaus, müssen nicht lange auf Arzttermine warten und gestalten den Leistungsumfang Ihres Versicherungstarifs individuell.

    Machen Sie den Tarifvergleich und finden Sie ein Angebot, bei dem die Kosten der privaten Krankenversicherung niedrig und die Leistungen vielfältig sind.

    ERKLÄRUNG

    Was ist unter Hallux valgus zu verstehen?

    Bei Hallux valgus handelt es sich um eine der häufigsten Fehlstellungen des Fußes. Bei Betroffenen verschiebt sich der Mittelfußknochen immer mehr nach außen in Richtung des anderen Fußes. Der Fuß wird dadurch breiter und der Zehenballen wölbt sich immer weiter vor.

    Zugleich neigt sich der große Zeh nach innen hin zu den anderen Zehen. Diesem Umstand hat die Fehlstellung auch die anderen Namen zu verdanken: Ballenzeh, Ballengroßzehe und Großzehenballen.

    Die Verformung des Fußes muss nicht zwangsläufig Schmerzen verursachen, selbst wenn die Fehlstellung stark ausgeprägt ist. Allerdings sind Schmerzen ein häufiges Symptom von Hallux valgus. Vor allem beim Tragen von Schuhen macht sich der Ballenzeh durch teils starke Schmerzen bemerkbar. Weitere Symptome und Beschwerden sind:

    • Nervenschädigung am großen Zeh und das damit verbundene Taubheitsgefühl

    • Schwellungen und Entzündungen des Ballens

    • Nachlassen der Beweglichkeit des großen Zehs

    • Verformung der anderen Zehen durch den ständigen Druck des Ballenzehs

    • Entstehung von Hühneraugen an den Druckstellen

    • Begünstigung von Arthrose

    • Unsicherer Gang und erhöhtes Sturzrisiko

    URSACHEN

    Welche Ursachen führen zur Zehenfehlstellung?

    Frauen sind von einem Hallux valgus häufiger betroffen als Männer. Oftmals wird das Tragen sehr enger und spitz zulaufender Schuhe als Hauptursache des Ballenzehs genannt – dies ist aber nicht die einzige Ursache. Unbequeme Schuhe begünstigen allerdings die Entstehung. Vor allem erbliche Veranlagung ist der Grund für die Verformung des Fußes – aber auch schwaches Bindegewebe zählt zu den Risikofaktoren.

    Weitere Ursachen sind Erkrankungen der Gelenke, wie Arthritis – ebenso wie verkürzte Wadenmuskeln und Achillessehnen. Ein Zehenballen kann sich aber auch aus einem Spreizfuß sowie auf einem Knick-Senk-Fuß entwickeln.

    OP-VERLAUF

    So läuft eine Hallux valgus OP ab

    Ob eine Operation infrage kommt, hängt von den Begleitumständen ab. Die Ausprägung des Großzehenballens spielt eine Rolle, ebenso wie die Intensität der Beschwerden und mögliche Begleiterkrankungen wie Arthrose.

    Entscheiden sich Arzt und Patient für einen operativen Eingriff, gibt es mehrere OP-Methoden und Techniken. In den meisten Fällen nimmt der Arzt bei einer Ballenzeh-Operation einen oder verschiedene Eingriffe vor:

    Umstellung der Knochen: Der Arzt trennt schief gewachsene Knochen und richtet sie neu aus. Die Heilung wird mittels Schienen oder Schrauben unterstützt.

    Korrektur der Sehnen: Nach der Ausrichtung des Zehenknochens müssen die Sehnen wieder Zug auf den Zeh ausüben. Der Arzt passt dazu ihre Länge an.

    Raffung der Gelenkkapsel: Die durch die Fehlstellung des Zehs gedehnte Gelenkkapsel wird durch Raffung ihres Gewebes wieder in die ursprüngliche Form gebracht.

    Versorgung des Zehengelenks: Manchmal findet eine gelenkerhaltende Operation statt und manchmal wird das Gelenk des Zehs versteift, um Arthrose zu lindern.

    Neuausrichtung der Sesambeinchen: Sie müssen rechts und links neben dem Zehenknochen liegen. Dies beugt erneuter Entstehung von Hallux valgus vor.

    ALTERNATIVEN

    Gibt es Alternativen zum operativen Eingriff?

    Ist die Fehlstellung des Fußes noch nicht sehr stark ausgeprägt, kommen andere Maßnahmen als eine Operation infrage:

    • Schuhwerk: Am besten sind flache Schuhe geeignet, die allen Zehen ausreichend Platz lassen. Unterstützend wirken spezielle Einlagen, die die Zehen entlasten.
    • Übungen: Es gibt bestimmte Krankengymnastik-Übungen, die die Beweglichkeit der Zehen fördern, Muskeln und Sehnen dehnen sowie Schmerzen lindern.
    • Schienen: Mithilfe von Schienen wirken Betroffene dem Abspreizen des großen Zehs entgegen und verlangsamen das Fortschreiten der Verformung.
    • Tapes: Diese Methode hat den gleichen Grundgedanken wie die Schienen. Der große Zeh soll so am Fuß ausgerichtet werden, dass keine Verschlechterung der Fehlstellung stattfindet.

    Eine vorübergehende Einnahme von Schmerzmitteln oder die Anwendung spezieller Salben ist ebenfalls eine Möglichkeit, zeitweilige Erleichterung zu verschaffen. Diese Maßnahme ist allerdings nicht auf Dauer zu empfehlen.

    Wichtiger Aspekt zur Privaten Krankenversicherung

    Interessiert?

    Wenn Sie unter einem Ballenzeh leiden und an eine Behandlung durch OP denken, finden Sie bei der privaten Krankenversicherung viele Vorteile. Umfassender Versicherungsschutz und die neuesten Behandlungsmethoden sind Ihnen dort sicher. Jetzt den idealen PKV-Tarif entdecken!

    Teaser Expertenberatung

    Expertenberatung
    Lassen Sie sich jetzt kostenlos von einem unserer Experten beraten.

    Teaser Tarifberechnung

    Tarifberechnung
    Vergleichen Sie direkt aktuelle Tarife der PKV Anbieter und finden Sie passende Angebote.

    Teaser Zusatzversicherung

    Zusatzversicherung
    Zusätzliche Leistungen gezielt absichern.
    .

    Jenny Gebel Online Redakteurin bei Krankenversicherung.net

    Jenny Gebel

    Online-Redaktion

    • Aktualisierung Icon

      Aktualisiert am 14. Juli 2023

    • Seitenansichten Icon

      1.839 mal angesehen

    • Hilfreich Icon

      83% fanden diesen Artikel hilfreich

    Krankenversicherung.net Footer Logo

    Krankenversicherung.net Footer Logo

    Krankenversicherung.net Footer Logo

    Mehr zum Thema

    *Im Vergleich zur gesetzlichen Krankenkasse spart Max Mustermann (Angestellter, 35 Jahre alt) mit der privaten Krankenversicherung 40 Prozent. Sein Einkommen liegt bei 67.000 Euro im Jahr. Davon gehen 6.359 Euro an die Kranken- und Pflegekasse (Beitragssatz 17,5 Prozent, Arbeitgeberanteil bereits berücksichtigt).

    Die PKV kostet ihn monatlich 261 Euro (R+V, Tarif „AGIL comfort U, PVN“, lt. Focus-Money hervorragende PKV mit ausgewogenem Schutz). Im Jahr sind das 3.227 Euro und damit über 40 Prozent weniger als in der gesetzlichen Krankenversicherung.

    Kontakt

    info@krankenversicherung.net

    Nach oben scrollen