Startseite » Barmer GEK

Barmer Ersatzkasse

Die Barmer Ersatzkasse, kurz Barmer, wurde 1912 aus dem Kaufmännischen Verein für Handlungsgehilfen sowie der Krankenkasse des Vereins junger Kaufleute gegründet und hat ihren Sitz in Berlin. Ab 2010 war die Kasse durch eine Fusion mit der Gmünder Ersatzkasse (GEK) unter dem Namen Barmer GEK bekannt. Inzwischen heißt sie seit Januar 2017 nach einer weiteren Fusion mit der Deutschen BKK offiziell Barmer Ersatzkasse.

Testergebnisse zur Barmer Ersatzkasse

Obwohl 95 Prozent der Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung vorgeschrieben sind, unterscheiden sich die Krankenkassen in ihrem Gesundheitsschutz mitunter stark. Denn sie bieten oftmals Extras wie Bonusprogramme und Wahltarife. Daher werfen unterschiedliche Testinstitute regelmäßig einen Blick auf das Leistungsspektrum der Kassen. Die Barmer überzeugt dabei vielfach mit soliden Ergebnissen.

Im Frühjahr 2019 hat das Wirtschaftsmagazin €uro 80 Krankenkassen hinsichtlich ihrer Extraleistungen überprüft. Untersucht wurden die folgenden Teilbereiche bei regional und bundesweit geöffneten Kassen:

Integrierte Versorgung

Bonusprogramme

Vorsorge

Zahnversorgung

Zusatzleistungen

Gesundheitsförderung

Naturheilverfahren

Die Barmer Ersatzkasse landet bei den 36 bundesweit geöffneten Kassen auf Platz 19 und damit im Mittelfeld. Die beste Teilnote (2,0) bekommt die Krankenkasse im Test für ihre Leistungen bei der Integrierten Versorgung. Darunter fallen spezielle Versorgungsverträge, welche zwischen Krankenhäusern und anderen Einrichtungen sowie der Barmer geschlossen werden, um bestimmt Krankheiten besser zu behandeln. Eine solche Regelung steht Versicherten bei der Barmer für insgesamt 62 Erkrankungen zur Verfügung.

Doch auch für ihr Bonusprogramm bekommt die Kasse eine solide Bewertung mit der Note 2,5. Sie zahlt jährlich maximal 100 Euro für Erwachsene, die mindestens vier Maßnahmen für einen gesunden Lebensstil nutzen, beispielsweise Untersuchungen zur Krebsvorsorge, die Mitgliedschaft in einem Sportverein, Fitnessstudio oder Schutzimpfungen.

Tipp: Möchten Kassenpatienten eher eine stärkere finanzielle Unterstützung bei der Zahnversorgung oder die Kostenübernahme von Alternativmedizin, sollten sie auch einen Blick auf andere Krankenkassen werfen. Welche Kasse den persönlich besten Leistungsmix bietet, erfahren sie mit einem individuellen Vergleich.

Zu Beginn des Jahres 2019 hat das Magazin Focus-Money die Leistungen von 65 Krankenkassen unter die Lupe genommen (Ausgabe 7/2019). Die Barmer Ersatzkasse platziert sich dabei insgesamt auf Rang 17 und damit im oberen Drittel. In zwei der geprüften Teilbereiche erreicht die Barmer ein hervorragendes Ergebnis, in zwei weiteren Kategorien wird sie mit gut bewertet:

  • Service

    Dank ihrem Rund-um-die-Uhr Kundenservice, bei dem Versicherten größtenteils mehrsprachiges Fachpersonal zur Verfügung steht, wird die Krankenkasse in diesem Bereich als hervorragend eingestuft. Als eine von wenigen Kassen unterstützt die Barmer ihre Mitglieder zudem bei der Vermittlung von Hebammen.

  • Transparenz

    Ihr Top-Ergebnis in diesem Teilbereich sichert sich die Barmer durch die Offenlegung zahlreicher Daten wie der Mitgliederzahl, der Anzahl an Widersprüchen und Klagen gegen die Kasse sowie der Höhe für Entschädigungen, wenn sich Versicherte selbst eine Haushaltshilfe suchen müssen.

  • Wahltarife

    Nehmen Versicherte eine bestimmte Zeit keine Leistungen der Krankenkasse in Anspruch, winkt ihnen eine Prämie von bis zu 200 Euro. Wer einen Tarif mit Selbstbehalt wählt, kann bei der Barmer zudem mit bis zu 300 Euro belohnt werden.

  • Bonusprogramm

    Für ihr Vorteilsprogramm erhält die Barmer eine gute Bewertung. Sie gewährt Versicherten für einen gesunden Lebensstil einen Bonus von 100 Euro (Erwachsene) beziehungsweise 115 Euro (Kinder). Zusätzlich besteht eine Zuzahlungsbefreiung, wenn Patienten Generika statt teurer Markenmedikamente nutzen.

Hinzu kommt, dass die Leistungen der Kasse insgesamt als ausgezeichnet eingestuft werden. Zudem zeigt der Vergleich anhand einer Befragung von Medizinern und Kunden, dass die Barmer von beiden Gruppen aufgrund positiver Erfahrungen weiterempfohlen wird.

Demgegenüber schneidet die Barmer Ersatzlasse im Gesamturteil der Kundenzufriedenheit in der neuesten Untersuchung des Deutschen Instituts für Service-Qualität nur mit einem Platz im Mittelfeld ab (Rang 13 von 21).

Achtung: Ob die Krankenkasse die richtige Wahl ist, richtet sich unter anderem danach, welche Extras Kassenpatienten besonders wichtig sind und wie viel Geld sie dafür bereit sind zu zahlen. Daher sollten Interessierte stets mehrere Kassen miteinander vergleichen.

Zur Barmer Ersatzkasse

Mitglieder
Versicherte

Die Barmer ist für Versicherte bundesweit geöffnet und gehört zu den größten Krankenkassen in Deutschland. 2019 liegt der Beitragssatz bei 15,7 Prozent des monatlichen Bruttoeinkommens. Mehr als 15.000 Mitarbeiter kümmern sich um die Belange der Mitglieder. 2018 konnte die Barmer ein Haushaltsvolumen von 37,3 Milliarden Euro vorweisen. Die Gesundheitsausgaben lagen 2017 im Schnitt bei rund 3.200 Euro für jeden Versicherten.

Adresse:

Barmer

Postfach 110704

10837 Berlin

Telefon: 0800 333 1010

E-Mail: service@barmer.de