Private Krankenversicherung der Provinzial

Die Provinzial Krankenversicherung AG gehört zur Unternehmensgruppe VGH. Sitz der Gruppe ist in Hannover, ihr Ursprung reicht bis ins Jahr 1750 zurück. Laut aktuellem Geschäftsbericht hatten die VGH Versicherungen im Jahr 2011 Beitragseinnahmen in Höhe von 1,71 Milliarden Euro (Vorjahr: 1,79 Milliarden Euro).

Die VGH bietet über die Provinzial die private Krankenversicherung (PKV) sowie Krankenzusatzversicherungen an. Tätig ist die Provinzial nur in dem Geschäftsgebiet der VGH und der Öffentlichen Versicherung Bremen in Niedersachsen und Bremen. Aktuellen Zahlen zufolge hat die Provinzial auf dem Markt der privaten Krankenversicherer einen Anteil von 0,1 Prozent (Rang 30 von 33).

Provinzial Tarife

Zur privaten Krankenvoll- wie auch zur Zusatzversicherung stellt die Provinzial viele Tarife zur Auswahl. Hiermit können Sie beim Arzt, beim Zahnarzt, im Krankenhaus und bei Pflegebedürftigkeit hochwertige Leistungen nutzen.

Der Brancheninformationsdienst map-Report verlieh der Provinzial im Test vom Februar 2012 die Note „mm“ – die zweitbeste mögliche Bewertung. Map-Report hat die Provinzial im Test auf Bilanz, Service und Beiträge untersucht.

Krankenvollversicherung

Zu den privaten Krankenvollversicherungen der Provinzial zählen unter anderem die Tarife VKA (für Angestellte) und VKS (für Selbständige). Mit diesen Tarifen erhalten Sie unter anderem: Kostenerstattung bei alternativer Medizin, bis zu 80-prozentige Erstattung für Zahnersatzbehandlung und Kieferorthopädie und bis zu 80-prozentige Kostenübernahme bei Psychotherapie.

Krankenzusatzversicherungen

Sind Sie gesetzlich krankenversichert, können Sie mit dem Zahnzusatztarif Zahn 50 in vielen Fällen hohen Kosten ausweichen. Mit Zahn 50 werden Ihnen bei Zahnersatz bis zu 50 Prozent des Rechnungsbetrags erstattet. Zudem werden Kosten für professionelle Zahnreinigung in Höhe von 50 Euro pro Jahr übernommen.

Der Tarif PTG ist eine Pflegezusatzversicherung, die Ihnen bei Pflegebedürftigkeit finanzielle Hilfe bietet. Mit dem Tarif bekommen Sie bei Pflegebedürftigkeit ein von Ihnen zuvor bestimmtes Tagegeld. Hiermit können Sie die Lücke schließen, die durch geringe Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung entstehen können.

Beim Tarif KHT handelt es sich um eine Krankenhaustagegeld-Versicherung. Der Tarif bietet Ihnen bei einem stationären Aufenthalt ein von Ihnen vorher festgelegtes Tagegeld. Es bleibt Ihnen überlassen, wofür Sie das Geld verwenden. Sie können Nebenkosten abdecken, etwa durch Telefonkosten, Fahrtkosten oder Bezahlung einer Haushaltshilfe.

Unsere Angebote für Sie

Ihre Fragen

Hier haben wir die häufigsten Fragen rund ums Thema Versicherungen für Sie beantwortet .

GKV-Rechner

GKV Beitrag selber berechnen & schnell einen Überblick zu den Rahmenbedingungen schaffen.

PKV-Vergleich

PKV-Tarife vergleichen und kostenfrei Ihren individuellen Tarif schnell und unkompliziert finden.

Berater

Sie benötigen Hilfe? Unsere unabhängigen Berater helfen Ihnen gerne weiter!