Startseite » PKV Rechner

Mit dem Private Krankenversicherung Rechner passende Tarife finden

Je umfangreicher der gewählte Leistungsumfang ist, desto höher ist der Monatsbeitrag. Tests zur PKV zeigen, dass es sehr guten Basisschutz schon für unter 300 Euro im Monat gibt. Angebote mit Topschutz kosten im Schnitt 500 Euro. Arbeitnehmer zahlen dabei deutlich weniger, da ihr Arbeitgeber 50 Prozent des Beitrags trägt. Beamte profitieren dagegen von günstigen Beihilfe-Tarifen.

Um einen ersten Eindruck darüber zu gewinnen, welcher Beitrag für die eigene private Krankenversicherung anfällt, können Interessierte die Kosten mit einem Rechner kalkulieren. Dazu sind nur wenige Informationen notwendig, beispielsweise das Geburtsdatum. Je eher der Wechsel in die private Krankenversicherung erfolgt, desto niedriger ist in der Regel der Monatsbeitrag.

Wichtig ist zudem die Berufsgruppe. Je nach Berufsgruppe passen Interessierte im PKV-Rechner ihren gewünschten Krankenversicherungsschutz an. Selbstständige wählen beispielsweise:

Höhe der Selbstbeteiligung

Umfang der Zahnleistungen

Ausmaß der Leistungen beim Krankenhausaufenthalt

Ob und ab welchem Tag ein Krankentagegeld gezahlt werden soll

PKV Rechner - Diese Angaben sind nötig

Mit Angaben wie Ihrem Geschlecht, Alter, Berufsgruppe und Ihren gewünschten Leistungen, kann unser Tarifrechner Ihnen die verfügbaren Tarife aufzeigen. Dort sehen Sie die möglichen Tarife, von welchem Versicherer diese angeboten werden und die Höhe des monatlichen Beitrags.

Mit ihm passen Interessierte den Versicherungsschutz noch enger an ihre Bedürfnisse an.

Abhängig davon, ob Vorerkrankungen vorliegen, kann die PKV teurer werden. Mithilfe einer anonymen Voranfrage erfragt der Versicherungsexperte die Kosten bei einem Anbieter, ohne dass dies zu Nachteilen bei weiteren Anfragen führt.

Durch seine Expertise umgehen Interessierte typische Stolper­fallen beim Vertrags­abschluss wie ungenau beantwortete Gesundheitsfragen.

Seine Erfahrung ermöglicht Aussagen über besonders beitrags­stabile Krankenversicherer.

Sollte es später zu Problemen mit der Versicherung kommen, kann der Versicherungsfachmann helfend zur Seite stehen.

Sind diese Angaben zur privaten Krankenversicherung gemacht, ermittelt der Rechner passende Tarife sowie ab welchem Monatsbeitrag sie zu haben sind. Zudem können die Angebote im Anschluss mit einem Versicherungs­experten miteinander verglichen werden. Dies ist aus unterschiedlichen Gründen sinnvoll.