Startseite » Mecklenburgische

Private Krankenversicherung der Mecklenburgischen

Die Mecklenburgische Versicherungsgruppe, 1797 gegründet, ist in Hannover ansässig. Aus dem aktuellen Geschäftsbericht gehen für das Jahr 2010 rund 2,12 Millionen Versicherungsverträge hervor. 2009 waren es etwa 2,01 Policen. Über die Mecklenburgische Krankenversicherungs-AG bietet die Mecklenburgische die PKV sowie Krankenzusatzversicherungen an.

Vom Brancheninformationsdienst map-Report gab es für die Mecklenburgische im Test vom Februar 2012 die Note „mm“ – die zweitbeste mögliche Note. Es war das erste Mal, dass die Mecklenburgische am Test teilnahm. Die Mecklenburgische hat auf dem Markt der privaten Krankenversicherer einen Anteil von 0,03 Prozent (Rang 33 von 33).

Mecklenburgische Tarife

Zur Krankenvollversicherung wie auch zur Krankenzusatzversicherung bietet die Mecklenburgische diverse Tarife an. Mit ihnen können Sie beim Arzt, Zahnarzt, im Krankenhaus und im Pflegebereich Leistungen erhalten, die über die gesetzliche Versorgung hinausgehen.

Krankenvollversicherung

Im Bereich Krankenvollversicherung gibt es bei der Mecklenburgischen die Tarife proME 1 und proME 3.

Mit proME 1 erhalten Sie eine bis zu 100-prozentige Kostenerstattung für Arznei-, Verband- und Hilfsmittel. Zudem bekommen Sie erweiterte Leistungen bei Psychotherapie, beim Heilpraktiker, bei Zahnbehandlung und bei Zahnersatz. Im Krankenhaus erwarten Sie die Unterbringung im Einbettzimmer und die Chefarztbehandlung. Zudem zahlt die Mecklenburgische auch bei einer Heilbehandlung im Ausland (auch Rücktransport).

Der Tarif proME 3 ist die private Krankenversicherung für Einsteiger. Sie ist preiswerter als proME 1, bietet jedoch geringere Leistungen. Auch proME 3 ermöglicht eine gute Versorgung im ambulanten, zahnärztlichen und stationären Bereich. Zu den im Vergleich schwächeren Leistungen zählen unter anderem eine geringere Kostenübernahme bei Zahnbehandlung sowie – bei Krankenhausbehandlung – die Unterbringung im Mehrbettzimmer.

Krankenzusatzversicherungen

Sind Sie gesetzlich versichert und möchten Eigenbeteiligungen und schwache gesetzliche Leistungen umgehen? In dem Fall können Krankenzusatzversicherungen der Mecklenburgischen für Sie interessant sein.

Zu den Krankenzusatzversicherungen zählen unter anderem der Zahntarif proMEZZ70, der Krankenhaustarif proMEZS und eine Auslandsreisekrankenversicherung.

Die Zahnzusatzversicherung proMEZZ70 bietet Ihnen unter anderem umfassende Leistungen für Zahnersatz (Kronen, Brücken und Prothesen), Inlays und die Erstattung von Kosten für zahntechnische Laborarbeiten und Materialien.

Mit der stationären Zusatzversicherung proMEZS können Sie eine Chefarztbehandlung in einem Krankenhaus bekommen, das von Ihnen frei gewählt werden kann. Auch wird Ihnen die Unterbringung im Zweibettzimmer finanziert. Bei einem stationären Aufenthalt im Ausland zahlt Ihnen die Mecklenburgische bis zu 100 Euro pro Behandlungstag.

Die Auslandsreisekrankenversicherung der Mecklenburgischen bietet Ihnen soliden Schutz bei Auslandsreisen. Ohne eine solche Zusatzversicherung kann eine medizinische Behandlung im Ausland enorm teuer werden. Der Tarif schützt Sie bei jeder bis zu sechswöchigen Reise, weltweit. Abgedeckt sind unter anderem ärztliche Leistungen, ein Krankenhausaufenthalt und der Krankenrücktransport in die Heimat.