Sichern Sie sich beste Leistungen im Krankenhaus.

Krankenhauszusatzversicherung: Erweitern Sie Ihren Krankenhausschutz!

Die Krankenhauszusatzversicherung ist die optimale Ergänzung für gesetzlich Krankenversicherte. Durch ihre Kostenerstattungen ermöglicht sie Ihnen bestimmte stationäre Zusatzleistungen, die sonst nur den Mitgliedern einer privaten Krankenversicherung zustehen. Dazu zählen vor allem:

  • Behandlungen durch den Chefarzt
  • Freie Wahl des Krankenhauses
  • Die Unterbringung in einem Einzelzimmer

Von Jahr zu Jahr hat der Gesetzgeber kontinuierlich den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkasse geschmälert, sodass die Mitglieder dazu gezwungen sind, bestimmte Zusatzleistungen im Krankenhaus selbst zu bezahlen - solch ein Krankenhausaufenthalt kann unter Umständen mit hohen Kosten verbunden sein. Dementsprechend tief müssen Patienten in die eigene Tasche greifen, wenn diese bei einem Krankenhausaufenthalt auf eine überdurchschnittliche Versorgung Wert legen.

Wenn Sie also immens hohe Kosten für Leistungen vermeiden wollen, die Ihre gesetzliche Krankenkasse nicht übernimmt, dann ist es ratsam, eine Krankenhauszusatzversicherung abzuschließen. Sie ist auch unter dem Namen stationäre Krankenzusatzversicherung bekannt.

Für fast reader

Die private Krankenhauszusatzversicherung in Kürze zusammengefasst

  • Eine private Zusatzversicherung ermöglicht ihren Versicherten bei einem Krankenhausaufenthalt privatärztliche Leistungen, welche den Leistungsumfang der gesetzlichen Krankenkassen überschreiten.
  • Dieses Leistungspaket steht Ihnen bereits für kleines Geld zu Verfügung. Was Ihre Krankenhauszusatzversicherung konkret leistet, hängt dabei vom gewählten Tarif ab.

Das spricht dafür

Diese Vorteile bietet eine Krankenhauszusatzversicherung

Insbesondere wenn es schnell gehen muss - wie bei einem schweren Unfall oder einer bösartigen Krankheit -, kann eine ausgezeichnete Behandlung entscheidend für den Gesundheitszustand und die Geschwindigkeit der Genesung sein.

Die freie Arztwahl sowie die Anzahl der Patienten, mit denen Sie sich das Zimmer teilen, sind lediglich nur zwei von vielen Vorzügen.

Mit dem Abschluss einer Krankenhauszusatzversicherung sichern Sie sich und Ihrer Familie wichtige Vorteile:

  • Die klassische Chefarztbehandlung, oder die Untersuchung durch Fachspezialisten
  • Angenehme Unterbringung im Einzel- oder Zweibettzimmer (ersatzweise Krankenhausgeld)
  • Kostenrückerstattung für besondere Verpflegungsarten, Telefon oder Radio- und Fernsehgeräte
  • Kostenrückerstattung für Behandlungen durch einen Privatarzt oder zusätzliche Arztvisiten
  • Sonstige Sonderleistungen, wie die Aufnahme einer Begleitperson (Stichwort: Rooming-in)
Wer benötigt welche Krankenversicherung?

Leistungen

Die Leistungen der Krankenhauszusatzversicherung im Visier

Der Leistungsumfang fällt von Versicherer zu Versicherer ganz unterschiedlich aus. Dabei haben Sie bei vielen Anbietern die Möglichkeit, zwischen einem Standard- und einem Premium- Tarif zu wählen.

Je nachdem, für welche Tarifoptionen Sie sich entscheiden, stehen Ihnen die folgenden Leistungen zu:

Freie Arztwahl

Kosten­erstattung

für Operationen

Visiten

Aufenthalts­kosten

für ein Elternteil

Sonder­leistungen

oder Krankenhaus­tagegeld

Rücktransport

aus dem Ausland

Kostenübernahme

Erklärung für das Krankenhaus

Zum Leistungsumfang der meisten Tarife gehört die freie Arztwahl in einem vom Patienten ausgesuchten Krankenhaus. Genießen Sie die Chefarztbehandlung in vollen Zügen - und das ohne zusätzliche Kosten. Entscheiden Sie sich für eine Krankenhauszusatzversicherung ohne Chefarzt, steht Ihnen zum Ausgleich ein Tagegeld zu. Die genaue Höhe ist tarifabhängig.

Wichtiger Aspekt zur Privaten Krankenversicherung

Die Kosten einer Krankenhauszusatzversicherung – früh versichern zahlt sich aus

Die Kostenspanne der monatlich anfallenden Ausgaben liegt zwischen 15 bis 80 Euro. Diese hohen Kostenunterschiede entstehen durch den weitläufigen Versicherungsumfang der einzelnen Versicherer. Es gilt: Je mehr mitversichert wird, desto teurer ist der Schutz. Daneben spielt das Alter des Versicherten eine entscheidende Rolle: Umso älter Sie sind, desto mehr müssen Sie für Ihren Versicherungsschutz bezahlen. Je jünger Sie beim Abschluss einer Krankenhauszusatzversicherung sind, desto weniger bezahlen Sie dafür.

Tarife

Darauf müssen Sie bei der Tarifwahl achten!

Wie bereits erwähnt fällt die Krankenhauszusatzversicherung umso günstiger für Sie aus, desto jünger Sie beim Einstieg sind. Mit höherem Einstiegsalter steigen auch die monatlichen Beiträge. Zusätzlich dazu können Vorerkrankungen die Zahlungen erhöhen.

Prinzipiell gibt es Tarife mit und ohne Altersrückstellungen. Der Vorteil von Tarifen ohne Altersrückstellungen ist, dass diese zunächst günstiger sind und ein Wechsel des Versicherungsanbieters leichter möglich ist. Allerdings muss bei steigendem Alter mit Prämienerhöhungen gerechnet werden. Ein Tarif mit Altersrückstellungen ist zu Beginn etwas teurer, dann aber stabiler. Als Nachteil ist die geringe Flexibilität zu nennen.

Grundsätzlich werden ärztliche Privatleistungen nach der Gebührenverordnung für Ärzte (GOÄ) berechnet – normalerweise zum 2,3-fachen Satz. Handelt es sich um eine komplexere Behandlung, wird auch auf den 3,5-fachen Satz – oder noch höher zurückgegriffen. Genau das sollte Ihr Tarif abdecken, da bei einem Krankenhausaufenthalt stets vom „schlimmsten Fall“ auszugehen ist.

Wünschen Sie eine Behandlung in einer Privatklinik, müssen Sie eine entsprechende Versicherungspolice mit einem deutlich teureren Tarif auswählen. Privatklinikbehandlungen sind in der Regel kein Bestandteil von Basis-Tarifen.

Für den Luxus eines Einzelzimmers verlangen Versicherer 5 bis 20 Euro mehr pro Monat. Ob der Wunsch nach dem „Alleinsein“ dieses Geld wert ist, müssen Sie für sich entscheiden.

Im Versicherungsumfang einer privaten Zusatzversicherung für das Krankenhaus sind meistens nur medizinisch erforderliche Behandlungen enthalten. Nur wenige Ausnahmen bieten Versicherungsschutz bei kosmetischen Operationen.

Wann lohnt es sich?

Zu welchem Zeitpunkt lohnt sich eine Krankenhauszusatzversicherung?

Wie viele Zusatzversicherungen lohnt sich diese nur im tatsächlichen Schadensfall. Landen Sie nach einem schlimmen Unfall im Krankenhaus, werden Sie dort wie ein Privatpatient behandelt: Sie profitieren von deutlich mehr Komfort und genießen die volle Aufmerksamkeit und Behandlung des Chefarztes. Auch wer sich ausschließlich in die Hände besonderer Fachärzte begeben möchte und auf modernste Behandlungsmethoden aus ist, ist mit einer Krankenhauszusatzversicherung gut beraten.

Personen, die in Ihrem Leben noch nie ein Krankenhaus von innen gesehen haben und bei kommenden Krankenhausaufenthalten mit der Basisbehandlung gut leben können, können auf die Zusatzversicherung verzichten.

Test des Handelsblatts

Krankenhauszusatzversicherung im Vergleich: Die Testsieger

In einem aktuellen Test des Handelsblatts aus 2019 wurden die besten Krankenhauszusatzversicherungen ermittelt. Für den Test wurden Tarife mit den Leistungen für die privatärztliche Behandlung im Krankenhaus und die Unterbringung im Einbettzimmer als Bewertungsgrundlage herangezogen.

Krankenversicherung für Angestellte und Arbeitnehmer
  • Die getesteten Tarife wurden über einen Zeitraum von 50 Jahren kalkuliert, um die Tarife mit und ohne Altersrückstellungen zu vergleichen.

  • Auf das Siegerpodest mit 94 Punkten und einem monatlichen Kostenbeitrag von ca. 38 Euro hat es die DFV Deutsche Familienversicherung AG mit “KlinikSchutz Exklusiv” geschafft.

  • Auf das Siegerpodest mit 94 Punkten und einem monatlichen Kostenbeitrag von ca. 38 Euro hat es die DFV Deutsche Familienversicherung AG mit “KlinikSchutz Exklusiv” geschafft.

  • Für die Barmenia Krankenversicherung fällt ein monatlicher Beitrag von etwa 40 Euro und für die Gothaer Krankenversicherung AG 42 Euro an.

Fazit

Private Krankenhauszusatzversicherung: Sinnvoll oder nicht?

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass eine Zusatzversicherung für das Krankenhaus definitiv sinnvoll ist, ein Abschluss vor allem aber eine Frage des persönlichen Anspruchs an einen Krankenhausaufenthalt ist. Gesunde Menschen ohne Vorerkrankungen oder erblichen Belastungen können noch eher auf Wahlleistungen verzichten, als Kranke. Dieser weiß eine komfortable Behandlung durch einen Experten zu schätzen.