Startseite » IKK Innungskrankenkasse

IKK Innungskrankenkasse

Jede IKK (Innungskrankenkasse) ist ein Träger der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Prinzipiell steht Ihnen jede IKK offen, sofern Sie zum GKV-Abschluss berechtigt sind. Einige der sechs Innungskrankenkassen sind jedoch nur für bestimmte Bundesländer geöffnet. Viele Möglichkeiten, die die private Krankenversicherung (PKV) bereithält, kann die GKV nicht bieten. Die Innungskrankenkassen ermöglichen jedoch Zusatzleistungen, mit denen Sie manche Vorteile der PKV nutzen können.

Wahltarife

Wahltarife geben Ihnen die Chance, Ihren Versicherungsschutz auf Ihre individuellen Wünsche abzustimmen. Optionen bei einigen Innungskrankenkassen sind unter anderem Tarife mit Selbstbehalt und Tarife mit möglicher Beitragsrückzahlung.

Bonusprogramme

Wenn Sie IKK Bonusprogramme nutzen, können Sie Ihre Fitness fördern und dafür Geld bekommen. Die Kassen unterstützen viele Präventions- und Sportangebote. Sie können Zahlungen erhalten, wenn Sie mit einem Bonusheft die Teilnahme an einigen Angeboten belegen.

Zusatzversicherungen – PKV Leistungen nutzen

Bei den Innungskrankenkassen sind einige private Zusatzversicherungen erhältlich. Diese machen viele PKV Leistungen beim Arzt, im Krankenhaus und beim Zahnarzt möglich.

BIG direkt gesund

Die BIG direkt gesund steht Kunden bundesweit offen. Als Direktkrankenkasse unterhält sie keine Filiale, sondern bietet die Kommunikation per kostenloser 24-Stunden-Hotline, Internet, Fax und SMS. Die BIG direkt gesund hat laut eigenen Angaben über 380.000 Versicherte. Bis 2013 wird sie nach eigener Aussage keinen Zusatzbeitrag erheben.

BIG direkt gesund im Test

Bei dem Assekurata-Rating von 2011 für gesetzliche Krankenkassen erzielte die BIG ein A+ (sehr gut) in der Gesamtwertung. Hierbei wurden die Finanzstärke, die Entwicklung, das Leistungsangebot und die Kundenbetreuung beurteilt.

Das Marktforschungsunternehmen Terra Consulting Partners (TCP) bescheinigte der BIG 2011 erneut den besten Internetservice. Als einzige GKV erzielte sie die 80-Prozent-Marke der Kundenerwartung.

IKK classic

Die IKK classic ist mit etwa 3,6 Millionen Mitgliedern, einem Haushaltsvolumen von 8,2 Milliarden Euro und über 500 Filialen die größte deutsche IKK. Sie ist deutschlandweit geöffnet. Auch die IKK classic gibt an, dass sie bis 2013 keine Zusatzbeiträge fordern wird.

IKK classic im Test

2011 bewertete das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) Köln im Auftrag von Focus-Money die Finanzstärke gesetzlicher Krankenversicherer. In puncto Finanzkraft, Beitragsstabilität und Mitgliederentwicklung erzielte die IKK classic einen der vorderen Plätze.

IKK Südwest

Die IKK Südwest steht den Ländern Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland offen. Aktuell sind bei ihr über 680.000 Menschen versichert. Die IKK Südwest versteht sich als moderne Krankenversicherung mit Leistungen, die über das übliche GKV-Niveau hinausgehen. Sie erhebt derzeit (2011) keinen Zusatzbeitrag.

IKK Nord

Die IKK Nord ist geöffnet für die Länder Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Bremen. Sie wirbt für sich als Versicherer mit diversen Extra-Leistungen und einem Top-Service. Ihr gehören über 250.000 Versicherte an. Auch diese müssen aktuell (2011) keinen Zusatzbeitrag zahlen.

IKK Brandenburg und Berlin

Bei der IKK Brandenburg und Berlin (IKKBB) sind mehr als 210.000 Menschen versichert. Die IKKBB sieht sich als stets verlässlichen und kompetenten Partner für ihre Mitglieder, die auf sie maßgeschneiderte Leistungen und einen umfangreichen Service nutzen können. Die IKKBB garantiert, dass sie bis 2013 keinen Zusatzbeitrag erheben wird.

IKK gesund plus

Die IKK gesund plus ist eine deutschlandweit von allen GKV-Berechtigten wählbare Krankenkasse. Im Bereich der Kranken- und Pflegeversicherung betreut die IKK gesund plus über 355.000 Versicherte. Als finanzstarkes Unternehmen kann sie hohe Überschüsse vorweisen und wird daher vor 2013 keinen Zusatzbeitrag fordern.