Startseite » Gothaer Krankenzusatzversicherung

Gothaer Krankenzusatzversicherung

Die Gothaer Versicherung wurde 1820 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Köln. Mit etwa 4,1 Millionen Kunden zählt sie zu den größten deutschen Versicherern. Mit ihren privaten Krankenvoll- und -zusatzversicherungen ermöglicht sie eine große Bandbreite an medizinischen Leistungen.

Krankenzusatztarife

Die Krankenzusatzversicherungen der Gothaer decken zahlreiche Leistungen beim Arzt, Zahnarzt und im Krankenhaus ab. Mit der Auslandskrankenversicherung können Sie auch im Ausland einen umfassenden Versicherungsschutz genießen. Da bei der gesetzlichen Krankenversicherung die Leistungen immer geringer werden, sind Krankenzusatzversicherungen für eine solide Absicherung sehr wichtig.

Zahnersatz der Gothaer

Die Gothaer bietet drei Varianten ihrer Zahnzusatzversicherung an: von Grund- über Standard- bis Premiumschutz beim Zahnersatz. Darüber hinaus gibt es mit MediProphy die Möglichkeit, die Kosten für reine Zahnbehandlungen wie Zahnreinigung und -prophylaxe zu senken.

Gothaer MediZ Basis, MediZ Plus und MediZ Premium ermöglichen gesetzlich Krankenversicherten, ihre Zahnarztkosten deutlich zu reduzieren, insbesondere dann, wenn die Behandlung von der Regelversorgung abweicht. Alle Tarife bieten eine 100-prozentige Kostenübernahme bei Regelversorgung. Höherwertiger Zahnersatz wird dagegen unterschiedlich erstattet. Bei Basis sind es 50 bis 60 Prozent, bei Plus 70 bis 80 Prozent und bei Premium 85 bis 90 Prozent. Kosten für Implantate werden zudem nur unbegrenzt im Premium-Angebot übernommen. Dieser ist auch der einzige, der für kieferorthopädische Leistungen bei Kindern und Jugendlichen aufkommt.

Gothaer MediProphy übernimmt folgende Zahnbehandlungskosten:

  • 100-prozentige Kostenübernahme bei Zahnbehandlung (etwa Wurzelbehandlung) sowie für prophylaktische Maßnahmen
  • 80-prozentige Kostenübernahme bei Zahnbehandlung, wenn die gesetzliche Krankenversicherung nicht vorleistet
  • Kostenerstattung von bis zu 100 Euro pro Kalenderjahr für professionelle Zahnreinigung

Die Tarifkombination aus MediZ Premium und MediProphy konnte sich bei einem Test der Ratingagentur Assekurata aus dem Jahr in der Top 3 platzieren. Hierbei wurde bewertet, wie gut die Zusatzleistungen den gesetzlichen Krankenversicherungsschutz ergänzen.

Heilpraktikerversicherung der Gothaer

Für Heilpraktikerleistungen hält die Gothaer den Tarif MediAmbulant bereit, mit dem Sie Ihre Kosten für alternative Heilmedizin um bis zu 80 Prozent (maximal 1.000 Euro pro Kalenderjahr) verringern können. Zusätzlich sieht der Tarif folgende Leistungen vor:

  • Kostenerstattung von 100 Prozent für Arznei-, Heil-, Hilfs- und Verbandsmittel und für ambulante Transport, die von Ihrer Krankenkasse genehmigt wurden
  • Sehhilfen werden zu 100 Prozent beziehungsweise bis zu 120 Euro im Jahr erstattet
  • Beitragsrückerstattung bei Nicht-Inanspruchnahme der Leistungen

Stationäre Zusatzversicherung

Wenn Sie im Krankenhaus von Komfort und einer guten Versorgung profitieren möchten, benötigen Sie eine Krankenhauszusatzversicherung. Hierfür gibt es bei der Gothaer wie schon bei der Zahnzusatzversicherung drei verschiedene Tarife. MediClinic  1 hat folgende Leistungen im Gepäck:

  • Unterbringung im Einbettzimmer
  • Behandlung durch den Chefarzt
  • Zuzahlungen bei ambulanten Operationen
  • Optionales Krankenhaustagegeld bei Nichtinanspruchnahme von Leistungen

Gleiches gilt für MediClinic 2 mit Ausnahme der Unterbringung im Krankenhaus. Das Angebot sieht lediglich ein Zweitbettzimmer vor. Ist der Krankenhausaufenthalt allerdings Folge eines Unfalls, steht auch dann ein Einbettzimmer bereit. Beim Basistarif MediClinic S U werden die genannten Leistungen nur nach einem Unfall erbracht.

Auslandskrankenversicherung

Möchten Sie im Ausland bei Krankheit solide versorgt werden und keine hohe Eigenbeteiligung zahlen, brauchen Sie eine Auslandsreisekrankenversicherung. Die Gothaer bietet hierfür den Tarif MediR. Die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung sind bei Auslandsaufenthalten oft minderwertig. Medizinisch notwendige Krankenrücktransporte übernimmt diese generell nicht. Ein solcher kann mehrere tausend Euro kosten. Bei Aufenthalten von bis zu zwölf Wochen bietet MediR unter anderem die volle Erstattung für Kosten durch:

  • Ambulante und stationäre Versorgung
  • Zahnbehandlung
  • Medizinisch sinnvolle Rücktransporte inklusive der Kosten für eine medizinisch notwendige Begleitperson
  • Such-, Rettungs- oder Bergungskosten bis zu 5.000 Euro nach einem Unfall
  • Überführung oder Beisetzung im Ausland im Todesfall