Umfassende Kosten­übernahme durch eine Brillen­versicherung.

Leistungen der GKV

Leistungsumfang Icon

Die gesetzliche Krankenversicherung bietet limitierte Leistungen.

Brillenversicherung

Brille Icon

Eine Brillenversicherung ergänzt die Leistungen der GKV.

Beratung

Krankenschwester Icon

Sind noch Fragen offen? Dann lassen Sie sich kostenlos beraten.

Brillen­versicherung - Eine gute Zusatz­versicherung?

Die gesetzliche Krankenkasse bietet nur noch sehr eingeschränkte Zuzahlungen bei Brillen und Kontaktlinsen. Erwachsene erhalten von der Gesetzlichen nur bei sehr starker Sehschwäche und Augenverletzungen Unterstützung. Im Bereich der privaten Krankenzusatzversicherungen bietet die Brillenversicherung wichtige Hilfe. Sie kann die Lücke zwischen gesetzlicher Zuzahlung und den tatsächlichen Kosten schließen und Ihnen hohe Kosten ersparen. Egal ob Sie Ihre Sehhilfe bei Apollo, Fielmann oder einem anderen Optiker kaufen möchten.

GKV

Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung bei Sehhilfen

Anspruch auf Zuzahlungen für Brillen und weitere Sehhilfen haben nur Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Personen über 18 Jahren müssen die vollen Kosten selbst tragen. Lediglich in einigen Ausnahmefällen zahlt die gesetzliche Krankenversicherung die Kosten für die nötigen Sehhilfen (höchstens bis zum jeweiligen maximalen Festbetrag).

  • Eine Ausnahme besteht, wenn es sich um therapeutische Sehhilfen handelt.
  • Ebenfalls Anspruch auf Unterstützung durch die Gesetzliche liegt vor, wenn Sie auf beiden Augen eine Sehbeeinträchtigung von mindestens Stufe 1 nach Klassifikation der Weltgesundheitsorganisation haben.
  • Lediglich für den Sehtest zahlt Ihre gesetzliche Krankenversicherung in jedem Fall.
Zuschuss zur Sehhilfe in der GKV

Zusatzversicherung

Das macht eine private Brillenversicherung aus

Bei privaten Versicherungen sind die Preise und Leistungen sehr verschieden, so auch bei der Brillenversicherung. Die Beiträge und die Konditionen bei den Zuzahlungen unterscheiden sich also zwischen den Tarifen. Zudem können Sie die Brillenversicherung mit weiteren wichtigen Krankenzusatzversicherungen kombinieren. Auch diese Kombiversicherungen sollten Sie einander gegenüberstellen.

  • Welche Kriterien sind wichtig?

    Die Kriterien, die beim Vergleich wichtig sind, spielen auch bei jedem Brillenversicherung Test eine Rolle. Es wird vertraglich genau bestimmt, unter welchen Bedingungen Ihre Versicherung eine neue Brille finanziert. Ausschlaggebend sind unter anderem die Erstattungshöhen und die Erstattungszeiträume. Die maximalen Zuzahlungen unterscheiden sich zum Teil um 100 Euro. Manche Tarife bieten nur alle drei Jahre eine Zahlung. Entscheidend ist auch, ob eine Versicherung nur nach Veränderung Ihres Dioptrienwerts leistet. Nach einer unüberlegten Tarifwahl kann es also sein, dass der Versicherte keine oder nur geringe Leistungen erhält.

  • Was bietet eine Brillenversicherung?

    In der Regel zahlt Ihnen eine Brillenversicherung 80 bis 100 Prozent der Kosten für eine Brille oder Kontaktlinsen bis zu einem Höchstbetrag. Typisch ist ein Maximalbetrag von mehreren hundert Euro, den Sie alle zwei Jahre für einen Brillenkauf erhalten können. Für diese Leistung zahlen Sie regelmäßige Beiträge.

  • Lohnt sich eine Brillenversicherung für Kinder?

    Im Bereich der Brillenversicherung gibt es spezielle Tarife für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre. Auch hier ist nach dem Vertragsabschluss eine umfangreiche Zuzahlung für eine Brille erhältlich, die für die eine dreijährige Garantie gilt. Lediglich Rezept oder Versicherungskarte müssen vorgelegt werden.

Haben Sie noch Fragen?

Krankenschwester Icon

Dann lassen Sie sich von einem Experten beraten oder sinnvolle Alternativen aufzeigen.

Scroll to Top