Die Tarife der privaten Krankenversicherung

Krankenversicherungstarife werden in der privaten Krankenversicherung (PKV) in einer großen Vielfalt angeboten und tragen den unterschiedlichen Bedürfnissen der Versicherten Rechnung. Sie beinhalten den Leistungsumfang mit den entsprechenden Bedingungen und die Beiträge. Die wichtigsten Tarife sind der Kompakt-Tarif, der Modul-Tarif und der Basistarif.

Drei Tarifoptionen zur Wahl

Kompakt-Tarif

Bei Kompakt-Tarifen gibt es nur eingeschränkte Auswahloptionen bei den Leistungen, jedoch sind sie meist relativ preiswert. Der gesamte Versicherungsschutz für ambulante, stationäre und zahnärztliche Leistungen ist in dem Tarif festgelegt.

Diese Tarife geben die Leistungen fest vor, was bedeutet, dass der gesamte Versicherungsschutz für ambulante, stationäre und zahnärztliche Behandlungen im Kompakt-Tarif enthalten ist.

Kompakt-Tarife gewähren Ihnen unfangreiche Leistungen in den Bereichen ambulant, stationär und Zahnmedizin. Diese drei Leistungsbereiche sind fix und können nur mit Einschränkungen nach Ihren Vorstellungen kombiniert werden. Flexibilität haben Sie jedoch bei der Selbstbeteiligung, die Sie entweder nur für den ambulanten oder auch für den stationären und zahnärztlichen Bereich wählen können.

Zudem können Sie diese Tarife mit verschiedenen Zusatzversicherungen ergänzen. Zielgruppe dieser Tarife sind vor allem preisbewusste Kunden und PKV-Einsteiger.

Private Krankenversicherung Rechner - Beitragsvergleich

Modul-Tarif

Bei einem Modul-Tarif können Sie weitgehend frei über den Leistungsumfang entscheiden. Für ambulante Leistungen, Zahnarzt- und Krankenhausbehandlungen bestehen jeweils unterschiedliche Module, die Sie frei miteinander kombinieren können. Daraus ergibt sich der gewünschte Versicherungsschutz. Es gibt vom Basisschutz bis hin zu hochklassigen Leistungspakten viele Kombinationsmöglichkeiten. Auch über die Konditionen der Eigenbeteiligung können Sie entscheiden.

Modul-Tarife bieten die Möglichkeit, weitgehend frei zusammenzustellen. Mit einem private Krankenversicherung Tarifvergleich stellen Sie zunächst Produkte gegenüber und kombinieren anschließend verschiedene Module. So haben alle Kunden die Möglichkeit, ganz individuelle Anpassungen zu nutzen.

Die Basis solcher PKV Tarife bildet der ambulante Tarif des Versicherers, der unter anderem mit einem Zahntarif, Tarifen für die stationäre Behandlung sowie Krankentagegeldversicherungen kombiniert werden kann. Mit einem Tarifvergleich haben Sie die Möglichkeit, sich detailliert über die einzelnen Module zu informieren und anschließend Preisvorteile zu erzielen.

Basistarif

Eine Besonderheit bei privaten Krankenversicherungen ist der Basistarif. Dieser bietet weitgehend die gleichen Leistungen wie die gesetzliche Krankenkasse. Die Beiträge dieses Tarifs dürfen maximal so hoch sein wie der Höchstbeitrag bei einer gesetzlichen Krankenversicherung. Falls jedoch durch eine hohe Prämie eine Hilfebedürftigkeit im Sinne des Sozialgesetzbuchs entsteht, kann diese auf die Hälfte verringert werden. Besteht dann immer noch Hilfebedürftigkeit, so kann der jeweilige Sozialversicherungsträger 125 Euro pro Monat übernehmen. Private Krankenversicherungen dürfen Kunden, die zum Abschluss solcher private Krankenversicherung Tarife berechtigt sind, den Basistarif nicht verweigern.

Den Basistarif muss jede PKV anbieten. Basistarife sind brancheneinheitliche PKV Tarife der Versicherungsunternehmen. Freiwillig gesetzlich Versicherte können in einem Zeitraum von sechs Monaten, nachdem sie die Voraussetzung für eine Befreiung aus der gesetzlichen Krankenversicherung erfüllt haben, in diese preiswerten Tarife wechseln.

Der Basistarif ist untypisch für private Krankenversicherungen, da die Leistungen vom Versicherten nicht verändert werden können. Bei anderen Tarifen haben Sie immer die Wahl zwischen verschiedenen Optionen.

Zusatzversicherungen

Egal für welchen Tarife Sie sich entscheiden – PKV Tarife können Sie grundsätzlich unter anderem um die folgenden Zusatz-Tarife erweitern:

  • Krankenhaus-Tagegeld: Krankenhausaufenthalte sind in der Regel selten und dauern meist nicht länger als wenige Tage. Für die meisten Versicherten ist ein Krankenhaus-Tagegeld deshalb nicht notwendig. Selbständige allerdings, die keine Lohnfortzahlung bekommen, sollten Krankenhaus-Tagegeld in ihre privaten Krankenversicherung Tarife integrieren.
  • Pflege-Zusatzversicherungen: Die Leistungen der PKV Pflegeversicherung entsprechen denen der gesetzlichen Krankenkassen. Dies bedeutet, dass sie eher gering ausfallen. Wer hier das Maximum herausholen möchte, sollte sich beim Tarifvergleich auch über Pflege-Zusatzversicherungen informieren. Falls Ihnen die Leistungen der GKV-basierten Pflegeversicherung nicht genügen, können Sie sich zusätzlich absichern. Fast jede PKV bietet dazu entsprechende Tarife an.
  • Entlastungs-Tarife zur Beitragssenkung im Rentenalter: Bei den meisten privaten Krankenversicherungen gibt es Entlastungstarife. Dies bedeutet, dass die private Krankenversicherung Tarife für Versicherte über 65 um einen festen Betrag oder Prozentsatz gesenkt werden. Falls Sie später einmal den Versicherer wechseln oder in die gesetzliche Krankenversicherung zurückkehren, verlieren Sie jedoch alle bis dahin angehäuften Ansprüche.

Wozu ein Tarifvergleich

Mit einem private Krankenversicherung Tarifvergleich können Sie den Abschluss einer überteuerten und minderwertigen privaten Krankenversicherung vermeiden. Wenn Sie geeignete Tarife finden möchten, sollten Sie sich von einem unabhängigen Versicherungsexperten beraten lassen. Dieser wird Ihnen ein Angebot unterbreiten, das auf Ihre Voraussetzungen abgestimmt sind.

Unsere Angebote für Sie

Ihre Fragen

Hier haben wir die häufigsten Fragen rund ums Thema Versicherungen für Sie beantwortet .

GKV-Rechner

GKV Beitrag selber berechnen & schnell einen Überblick zu den Rahmenbedingungen schaffen.

PKV-Vergleich

PKV-Tarife vergleichen und kostenfrei Ihren individuellen Tarif schnell und unkompliziert finden.

Berater

Sie benötigen Hilfe? Unsere unabhängigen Berater helfen Ihnen gerne weiter!