Beste Krankenversicherung: Je nach Beruf für PKV oder GKV entscheiden

Die private Krankenversicherung hält für alle Kundengruppen spezielle Tarife bereit. Egal ob es sich um Selbstständige, Angestellte, Beamte oder weitere Versicherungsnehmer handelt – jeder kann bei der privaten Versicherung einen geeigneten Tarif finden. Daneben stellt die gesetzliche Krankenversicherung eine Alternative dar.

Beste Krankenversicherung: Je nach Beruf für PKV oder GKV entscheiden

Selbstständige

Selbstständigen empfiehlt es sich besonders, über eine private Krankenversicherung nachzudenken. Denn sie benötigen einen guten Krankenversicherungsschutz, da sie sich längere gesundheitsbedingte Ausfälle sonst nicht leisten können. Die überwiegende Mehrheit der Selbstständigen kann sich privat versichern. Dabei wird jeder Tarif individuell auf den Kunden abgestimmt. Besonders wichtig ist hierbei die Vereinbarung eines Krankentagegelds. Dieses können Selbstständige als Ausgleich für den Verdienstausfall während einer Krankheitsphase erhalten.

In der PKV gibt es verschiedene Absicherungsmöglichkeiten. Als Selbstständiger hängt die Wahl Ihrer besten Krankenversicherung dabei davon ab, worauf Sie am meisten Wert legen: günstige Beiträge, hochwertige Leistungen wie Chefarzt- und Heilpraktikerbehandlung sowie Zuschüsse etwa für Heilmittel, Sehhilfen und Zahnersatz oder ein guter Mix aus Preis und Leistung.

Wählen Sie eine gesetzliche Krankenkasse mit dem Hintergrund, niedrigere Beiträge als in der PKV zahlen zu wollen, droht eine herbe Enttäuschung. Denn anders als bei Angestellten, bei denen der Arbeitnehmer 7,3 Prozent des Krankenkassenbeitrags übernimmt, müssen Selbstständige die Kosten für ihre Kasse alleine zahlen. Insbesondere bei hohen Einkommen schlägt der volle Beitrag dann deutlich zu Buche.
Weitere Informationen für Selbstständige

Studenten

Studenten können sich entweder zu Beginn ihres Studium oder nachdem sie bestimmte zeitliche Grenzen überschritten haben für die PKV entscheiden. Wenn Sie sich als Student innerhalb der ersten drei Monate Ihres Studiums von Ihrer GKV-Versicherungspflicht befreien lassen, können Sie sofort in die für Sie beste private Krankenversicherung wechseln. Wie für jede andere Personengruppe gibt es auch für Studenten spezielle PKV-Tarife. Diese sind häufig günstiger als die gesetzliche Krankenversicherung für Studenten und bieten dennoch bessere Leistungen. Verpassen Sie den dreimonatigen Wechsel-Zeitraum, bleiben Sie gesetzlich krankenversichert beziehungsweise werden Kassenpatient, falls Sie vor dem Studium privat versichert waren.

Wenn Sie bei Ihren Eltern gesetzlich familienversichert sind, können Sie auch während der Studienzeit kostenfrei bei der GKV versichert bleiben, was einen großen Vorteil der gesetzlichen Krankenversicherung darstellt. Dies gilt aber nur unter bestimmten Voraussetzungen.
Weitere Informationen für Studenten

Beamte

Auch als Beamter können Sie entscheiden, ob Sie einer gesetzlichen oder einer privaten Krankenversicherung beitreten wollen. In der Regel ist gerade für Beamte der Abschluss einer PKV sinnvoll, da es für sie eine Beihilfe zur PKV gibt. Dies bedeutet, dass der Dienstherr je nach Bundesland zwischen 50 und 80 Prozent der Kosten übernimmt, die Beamte als gesetzlich Krankenversicherte zahlen müssten. Mitunter werden für Beamte durch weitere Vergünstigungen über 90 Prozent der Beiträge gedeckt, was die private Krankenversicherung für sie besonders günstig macht. Zudem ist der Leistungskatalog PKV deutlich umfangreicher als der der GKV.

Wählen Sie als Beamter eine gesetzliche Krankenkasse, bleibt die Beihilfe außen vor. Der Beitrag muss wie von Selbstständigen komplett aus der eigenen Tasche gezahlt werden.
Weiterführende Informationen für Beamte

Angestellte

Angestellte haben mit einem Einkommen über der Versicherungspflichtgrenze (2017: 57.600 Euro brutto) die Möglichkeit, zwischen der gesetzlichen Krankenversicherung und der PKV für Angestellte zu wählen. Gerade gut verdienende Angestellte können mit einem guten PKV Angebot oftmals nicht nur von besseren Leistungen, sondern auch von günstigeren Beiträgen im Vergleich zur gesetzlichen Krankenkasse profitieren. Anders als in der GKV ist die Beitragsberechnung in der PKV einkommensunabhängig. Stattdessen sind persönliche Faktoren wie Ihr Alter und Ihr Gesundheitszustand entscheidend.

Während die private Krankenversicherung für gut verdienende Angestellte ohne Kinder eine sehr gute Alternative zur gesetzlichen Krankenversicherung darstellt, sollten Arbeitnehmer mit Familie die Vor- und Nachteile einer privaten Absicherung genauer abwägen. Denn nur in der gesetzlichen Krankenversicherung sind Kinder und unter Umständen auch der Ehepartner über die Familienversicherung kostenfrei mitversichert.
Weiterführende Informationen für Angestellte und Arbeitnehmer

Unsere Angebote für Sie

Ihre Fragen

Hier haben wir die häufigsten Fragen rund ums Thema Versicherungen für Sie beantwortet .

GKV-Rechner

GKV Beitrag selber berechnen & schnell einen Überblick zu den Rahmenbedingungen schaffen.

PKV-Vergleich

PKV-Tarife vergleichen und kostenfrei Ihren individuellen Tarif schnell und unkompliziert finden.

Berater

Sie benötigen Hilfe? Unsere unabhängigen Berater helfen Ihnen gerne weiter!